Vorsitzende von der ersten Stunde an: Dr. Yvonne Kejcz Zehn Jahre Förderverein Haus Guldenhof

Typisch Yvonne: Kaum war – im Gespräch mit Geschäftsführer Michael Brenner – die Idee geboren, einen Förderverein für das im Bau befindliche Haus Guldenhof in Hirschlanden zu gründen, setzte sie diese so rasch in die Tat um, dass dieser seine Arbeit noch vor der Einweihung des Pflegeheims aufnehmen konnte.20150608
Typisch Yvonne: Ihre Suche nach einem Vorsitzenden für den neuen Hirschlander Verein verlief ergebnislos. Sie fackelte nicht lange und erklärte sich bereit, dieses Amt vorerst zu übernehmen.
Typisch Yvonne: Sie liebt Hunde und sie weiß, dass auch viele Senioren Hunde lieben. Wen wundert´s: Schon kurz nach der Gründung nahm der Hunde-Besuchsdienst seine ehrenamtliche Arbeit auf. Klar, dass die Hundeliebhaberin mit ihrer Nessy regelmäßig in den Guldenhof kam.
Typisch Yvonne: Was sie macht, macht sie mit Energie und Leidenschaft. Das Vorbild überzeugt und so konnte und kann sie Mitstreiterinnen und Mitstreiter gewinnen. Im zehnten Jahr steht der Förderverein Haus Guldenhof blendend da.
Typisch Yvonne: Zehn Jahre ist sie nun Vorsitzende und zum Glück kein bisschen amtsmüde. Und so hat sie sich auch fürs Jubiläumsjahr wieder eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die den Senioren des Hauses zugutekommen soll. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe.
Wir gratulieren unserer Vorsitzenden zum Jubiläum ihres Vereins und sagen von ganzem Herzen Danke!
Das Vorstandsteam des Fördervereins Haus Guldenhof

Comments are closed.