Ein unterhaltsamer Kaffeenachmittag im Juli

Die Langeweile hatte bei unsrem Juli-Kaffeenachmittag keine Chance. Zum Auftakt überraschte uns unsere Flinke Socke Doris Wenk mit einem Überraschungsauftritt ihrer Gymnastikgruppe, den sie organisiert hatte. Der Rollator-Tanz, den die Damen ursprünglich für das 70-jährige Jubiläum der SVGG einstudiert hatten, sorgte auch im Guldenhof für große Heiterkeit gepaart mit Anerkennung für die gelenkigen Sport-Mädels. Den Tanz einstudiert hatte Karin Haas, die natürlich auch mit auf die imaginäre Show-Bühne tat und elegant ihren Rollator durch die Gegend dirigiert hat.

Nahtlos ging es dann weiter mit dem Auftritt eines fünfköpfigen HHC-Teams. Das Quintett hatte wunderbare Lieder und Schlager-Hits ausgewählt, die unsere Senioren an ihre Jugendzeit erinnert haben. Mitsingen war ausdrücklich erwünscht. Petra Dast, Ingrid Ehnis, José Mali und Helga Schwabe bewiesen auf ein Neues, welch herrliche Töne sich einem Musikinstrument entlocken lassen. Ihnen zur Seite stand Toni Henghuber, der virtuos von der Gitarre zur Zither und von der Zither zur Gitarre wechselte.

Herzlichen Dank allen, die diesen wunderschönen Kaffeenachmittag gestaltet haben.

Im August kommt der Kindergarten Lindenstraße in den Guldenhof. Außerdem freuen wir uns auf den Besuch des Leiters des Gerlinger Stadtarchivs Klaus Herrmann, der uns Interessantes berichten wird.

(Für den Förderverein Haus Guldenhof Barbara Radtke)

Comments are closed.