Sketche, Musik, Bewegung: ein wunderbarer Mix

Ihr Reservoir scheint schier unerschöpflich zu sein und so haben die beiden auch bei ihrem jüngsten Auftritt im Haus Guldenhof ihrem Publikum eine bunte Palette ansprechender Programmpunkte präsentiert. Besonders beliebt bei den Senioren und den Flinken Socken des Fördervereins sind die Sketche, die Annette Pfaff-Schmid und Rainer Schulz auf die imaginäre Bühne bringen. Beide, mit komödiantischem Talent gesegnet, verstehen es, die Pointe wunderbar herauszuarbeiten. Inzwischen zum Klassiker im Guldenhof geworden ist die Szene, in der die tapfere Schuhverkäuferin mit ihrem hartnäckigen Kunden verbal um einen Schuh ringt. Das Publikum hat sich köstlich amüsiert.

Anschließend sorgten die beiden Laienschauspieler dafür, dass sich die arg strapazierten Lachmuskeln wieder etwas beruhigen konnten. Annette Pfaff-Schmid nahm die Gäste im Café des Fördervereins mit auf einen akustisch-visuellen Spaziergang. Intensiv genossen ihre Mit-Spaziergänger diesen Ausflug in die Natur.

Rainer Schulz ließ sich nicht lange bitten und stellte ein weiteres Talent unter Beweis: Der Ditzinger, ein Meister des Klaviers, stimmte viele wunderbare Frühlingsweisen an. Besonders gefallen hat den Senioren auch das musikalische Farben-Raten, dass das eingespielte Duo sich für den Schluss aufgehoben hatte. Fröhlich schwangen die Männer und Frauen die bunten Tücher und signalisierten, dass ihnen diese besondere Art der Gymnastik sehr gut gefallen hat. Klar, dass Rainer Schulz und Annette Pfaff-Schmid erst gehen durften, nachdem sie einen weiteren Auftritt im Haus zugesagt hatten. (für den Förderverein: Barbara Radtke)

Comments are closed.