HHC-Musik im Hof – Flinke Socken: Wir bleiben in Verbindung

 

Die Guldenhof-affinen Musikerinnen und Musiker haben auf Einladung der Flinken Socken dieses Mal Ihre Akkordeons unter der Linde im Hof ausgepackt, bei strahlendem Sonnerschein die Tasten betätigt und ihr Publikum mit ihrer wundervollen Musik mitgerissen. Bleibt festzuhalten: Diese ungewöhnliche, Corona-bedingte Herausforderung haben die Fünf vom HHC-Hobbyorchester Ditzingen angenommen und mit Bravour bestanden!

 

Obwohl auf Abstand schafften die Akkkordeonspielerinnen und ihr Kollege es, sich Zugang zu den Herzen der Seniorinnen und Senioren zu verschaffen. Zum einen natürlich wegen der schönen Lieder – ganz oben in der Gunst selbstredend die Guldenhof-Hymne, „Die Capri-Fischer“, – zum anderen wegen des liebevoll vorbereiteten und mit entsprechenden Accessoires untermalten Programms. Klar, dass beim „Tiroler Hut“ ein kesses Hütchen hervorgezaubert wurde, beim „Wandersmann“ der Wanderstock.

 

Glücklich waren am Ende neben den Senioren und der reizenden Maja Bozic vom Guldenhof auch die Flinken Socken, die schwer darunter leiden, dass sie nun bereits das sechste Mal in Folge ihren geliebten klassischen Kaffeenachmittag haben ausfallen lassen müssen. Diese Musik im Hof hat was: anders, ganz anders, aber gut.

Fazit der Flinken Socken und des Fördervereins nach diesem gelungenen Nachmittag: Wir bleiben in Verbindung. Und weiter geht es am 27. August: Die Senioren dürfen sich auf das bekannte Hirschlander Duo Peter Mutter & Günter Wolf freuen.

(Für den Förderverein: Barbara Radtke)

Comments are closed.