Fröhliche Weihnachten?!

Einige Bewohner im Haus GuldenhofGuldenhof waren schon auf der Welt, als sich die vielen Gedenktage dieses Jahres allen voran der Beginn des ersten Weltkriegs vor hundert Jahren ereigneten. Zwei Weltkriege haben sie erlebt und eine unglaublich lange Friedenszeit nach 1945. Was mögen sie denken, wenn sie im Fernsehen Bilder aus der Ukraine, aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, Palästina oder einem der vielen afrikanischen Bürgerkriegsländer sehen? Was mögen sie fühlen, wenn deutsche Soldaten wieder in Kriegseinsätze geschickt werden? Staunen, Zorn oder Resignation?
Viele, viele Weihnachten haben sie schon erlebt. Die Botschaft vom Frieden auf Erden unzählige Mal gehört. Glauben sie noch daran? Glauben wir noch daran? Wenn das Weihnachtsfest einen Sinn habe n kann für alle, dann den, dass die Hoffnung auf diesen Frieden auf Erden nicht sterben darf. Und deshalb ist das Weihnachtsfest ein frohes Fest und ein fröhliches Fest auch wenn man es schon hundert Mal gefeiert hat.
Wir wünschen uns allen, dass wir diese Hoffnung nicht verlieren. Wir wünschen Ihnen alle fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2015.

 

Danke!

Den vielen, vielen Menschen, die im vergangenen Jahr zu Besuch kamen und Zeit geschenkt haben danken wir. Sie sorgen durch ihr Engagement auf vielfältige Weise dafür, dass das Haus und die Bewohner lebendiger Teil unseres Gemeinswesens sein können.
Wir freuen uns auf ein neues schönes Jahr mit Ihnen allen und auf viele gute Begegnungen im Haus Guldenhof. (Dr. Yvonne Kejcz, Vorsitzende des Fördervereins)

Comments are closed.