Faschingskaffeenachmittag im Guldenhof mit Besenwirt Martin Gutjahr

2015 02 05 Februrar KN (5)Die bunten Luftschlangen auf den Tischen deuteten schon darauf hin, dass wir uns in der Fünften Jahreszeit befanden. Und tatsächlich erschienen einige Flinke Socken mit kessen Hüten und Federboas. Pünktlich kam auch Herr Gutjahr mit seinem Akkordeon und spielte unermüdlich flotte Weisen, so dass unsere Kaffeegäste fröhlich mitsangen, mitklatschten und schunkelten. Da es sich herumgesprochen hatte, dass der fröhliche Besenwirt aus Vaihingen an der Enz – Ensingen in den Guldenhof kommen würde, waren unter den Gästen auch wieder Senioren aus dem Ort.2015 02 05 Februrar KN (2)

Zwischendurch gab es für ihn und unsere Gäste Zeit zum Verschnaufen bei Kaffee und Kuchen, doch dann ging es munter weiter und immer noch kamen Wünsche aus den Reihen. Es hat allen viel Freude bereitet, und Herr Gutjahr versprach auch, wieder zu kommen. Zum Schluss konnte er noch einen Tusch auf unsere zwei Flinke-Socken-Geburtstagskinder spielen. Wenn wir gewollt hätten, würde er immer noch spielen. Ihm nochmals ein herzliches Dankeschön von seiner Hirschlander Fangemeinde. (Für die Flinken Socken des Fördervereins: Dietlinde Falkner)

Comments are closed.