Erfolgsrezept: flotte Musik und gute Gespräche

Die flotte Musik haben zum einen die fröhlichen Kinder von der Kindertagesstätte Hohe Straße ins Haus Guldenhof gebracht, zum anderen hat unser so gern in Hirschlanden gesehener Martin Gutjahr mit seinem Akkordeon für beste Stimmung gesorgt. Viele unsere Gäste im Café des Fördervereins haben sich nicht nur auf den Auftritt der jungen Nachbarn vom „Kindi“ nebenan und die bekannt gute Laune des Ensinger Sängers und Musikers gefreut, sondern auch auf die Begegnungen mit den früheren Nachbarn, Arbeitskollegen, Vereinskameraden … Und so wurden wieder viele gute Gespräche geführt. Auch die Flinken Socken und die Vorsitzende des Fördervereins Haus Guldenhof, Dr. Yvonne Kejcz, hatten Grund zur Freude, war doch auch der nunmehr 137. Kaffeenachmittag des Fördervereins gut über die Bühne gegangen.

Bezaubernd der Auftritt der Kindergartenkinder, die fröhlich den Herbst besungen und vergnügt getanzt haben. Martin Gutjahr hatte sich zum Ziel gesetzt, jeden einzelnen Gast musikalisch anzusprechen und ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Klar, dass ihm das gelungen ist.

Musikalisch geht es weiter, und zwar am 2. November 2017. Wir freuen uns auf den Auftritt der Rentnerband aus Remseck am Neckar. (für den Förderverein Haus Guldenhof: Barbara Radtke)

Comments are closed.