Die singende Meerminne

In unserem Märchensalon des Fördervereins sind die Brüder Grimm ja sozusagen Stammgäste. Unsere Seniorinnen mögen die Märchen, die die klugen Professoren zusammengetragen haben. Auch Hans Christian Andersen, der Schöpfer der Schneekönigin und der kleinen Meerjungfrau, macht immer mal wieder Station bei uns.
Doch dieses Mal haben wir Märchenerzählerinnen, Erika Kocher, Ute Pusch und Barbara Radtke, unserem aufmerksamen Publikum ein Märchen aus Flandern mit dem vielversprechenden Titel „Die singende Meeresminne“ vorgestellt – Autor unbekannt. Ein schönes Märchen, waren wir uns alle einig. Das Motiv: Mutterliebe. Da das Wetter mitgespielt hat, konnten wir es am Brunnen im Garten des Guldenhofs erzählen und erleben.
Die wunderbaren Bilder, die uns geholfen haben, das Märchen noch besser zu verstehen, hat Wolfgang Pusch beigesteuert. (Für den Förderverein: B. Radtke)

Comments are closed.