Adventlicher Märchennachmittag mit der Ditzinger Stubenmusik

img_4168-2 Zu ihrem zwölften und letzten Kaffeenachmittag im Jahr 2016 hatten die Flinken Socken des Fördervereins die Ditzinger Stubenmusik eingeladen.

Dass sie damit richtig gelegen hatten, stand schnell fest. Die Guldenhof-Senioren und die Gäste waren begeistert von den wunderschön in festliches Rot gewandeten Damen mit ihren faszinierenden Stuben-Instrumenten.img_4184-2

Entspannt und gelöst genossen alle diesen Nachmittag: Das Publikum hörte mal aufmerksam zu, mal sang es die alten weihnachtlichen Weisen wie „O du Fröhliche“ oder „Kling Glöckchen“ andächtig und hingebungsvoll mit.

Ebenfalls in modisches Rot gekleidet präsentierte sich der Überraschungsgast des Nachmittages, der Nikolaus. Einfach unglaublich, dass der ältere Herr alle Namen parat hatte und die Senioren pesönlich angesprochen hat. Nur fürs  Verteilen der Päckchen benötigte er Unterstützung durch die Flinken Socken. Ganz relaxt konnte er so die Braven beschenken.  img_4196-2

 

Alle Anspannung war auch von den durch Krankheit und Co arg gebeutelten Flinken Socken abgefallen.  Zwei Mitglieder des Fördervereins waren spontan eingesprungen und hatten engagiert mitgeholfen. Herzlichen Dank! Inge Link moderierte souverän und mit sichtlicher Freude den 128. Kaffeenachmittag des Fördervereins und kündigte zum Ende der Veranstaltung ein Wiedersehen im Jahr 2017 mit zwölf neuen Kaimg_4194-2ffeenachmittagen an. (Für den Förderverein: Barbara Radtke)

Comments are closed.