99. Kaffeenachmittag mit wunderbaren Künstlern

Hinter uns Flinken Socken liegt der 99. Kaffeenachmittag, zu dem wir im Haus Guldenhof eingeladen hatten. Und wieder konnten wir im Namen des Fördervereins bestens aufgelegte Senioren und wunderbare Künstler in unserem Donnerstags-Café begrüßen. Den Auftakt haben die Kinder des Kindergartens Lindenstraße gemacht, die sich völlig unbefangen auf der imaginären Bühne bewegt, gesungen und gespielt haben.
Als Requisiten hatten sie Luftballons, bunte Bänder und Regenschirme mit im Gepäck. Der absolute Höhepunkt: Nach ihrem Regen-Lied mischten sich die Kinder unter unsre Senioren und überreichten vergnügt Regentropfen-Kunstwerke. Unser Dank gilt der fröhlichen Kinderschar ebenso wie den Erzieherinnen, die die junge Künstler an- und begleitet haben sowie der Leiterin des evangelischen Kindergartens, Frau Kühnle, die versprochen hat, wiederzukommen. Darauf freuen wir uns!
Noch während der Kaffeepause begann unser zweiter Programmpunkt an diesem Nachmittag, sodass wir unsere Senioren sozusagen mit Kaffeehaus-Musik verwöhnen konnten. Wir haben uns sehr gefreut, dass der renommierte Ditzinger Verein Handharmonika-Club 1932 Ditzingen e.V. nun schon zum zweiten Mal zu uns in den Guldenhof gekommen ist. Das Hobby-Orchester unter Leitung seines bestens aufgelegten Dirigenten José Mali hat uns entzückt.
Die Musikerinnen und Musiker haben mit solcher Begeisterung gespielt, dass der Funke sofort auf unsere Senioren und auf uns Flinke Socken übergesprungen ist. Und wie schon die jungen Künstler so haben auch die HHCler versprochen, wiederzukommen. (Für den Förderverein: Barbara Radtke, stv. Vorsitzende)
Comments are closed.