Dezember Kaffeenachmittag

Weltberühmter Mann zu Gast im Guldenhof

20141204 104. KaffeenachmittagDie beiden haben einfach Musik im Blut. Die Rede ist von Peter Mutter und Günther Wolf. Auf ein Neues hat das Duo die Senioren im Guldenhof mit ihrer heiteren, beschwingten und einschmeichelnden Musik erfreut. Für den letzten Kaffeenachmittag des Fördervereins im Jahr 2014 hatten die beiden Hirschlander auf Einladung der Flinken Socken wieder ein wunderbares musikalisches Programm zusammengestellt und virtuos Klarinette, Saxophon, Bongos, Conga, Quinto und Thumba zum Einsatz gebracht. Nach der Kaffeepause mussten beziehungsweise durften die beiden sich die Bühne mit einem weltberühmten Mann teilen, denn zu Gast kam der Nikolaus, um die Senioren zu beschenken. Kurzerhand erklärte der charmante, ganz in Rot gekleidete Mann, unsere Flinken Socken Susanne und Waltraud zu seinen Assistentinnen – in Nikolaus-Sprache: Engeln. Vergnügt plauderte der alte Mann mit dem jugendlichen Herzen mit unseren Senioren über dies und das, über früher und heute und überreichte seinen Gesprächspartnern hübsche Päckchen mit allerlei Leckereien. Schweren Herzens ließen wir den Nikolaus schließlich ziehen. Den Abschiedsschmerz nahmen uns Günther & Peter, die mit ihrer wunderbaren  Musik erst gar keine Traurigkeit aufkommen ließen.

Die Flinken Socken verabschiedeten sich nach dem 104. Kaffeenachmittag mit dem Versprechen, auch im Jahr 2015 wieder zwölf interessante Nachmittage zu organisieren. Klar, dass auf der Wunschliste auch wieder Auftritte der Herren Mutter, Wolf und Nikolaus stehen. (Für den Förderverein: Barbara Radtke)

Comments are closed.